75 Jahre - Gummiwerk KRAIBURG feiert Jubiläum

Seit der Gründung im Jahr 1947 hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Hersteller für Kautschuk- und Silikonmischungen entwickelt.

In diesem Jahr feiern wir einen besonderen Meilenstein: unser 75-jähriges Bestehen. Das sind 75 Jahre voller Erfahrungen und Erinnerungen. 75 Jahre erfolgreiche Unternehmensgeschichte. Ein Jubiläum, das uns alle mit Freude und Stolz erfüllt.

Ihren Ursprung hat die Geschichte in der Entwicklung, Verarbeitung und Veredelung von Elastomermischungen, die im Laufe der Zeit von Menschen unterschiedlichster Generationen weiterentwickelt und optimiert wurde.

Neben erfolgreichen Unternehmenserschließungen waren es vor allem die Mitarbeitenden selbst, die mit hoher Einsatzbereitschaft und großem Ideenreichtum im wahrsten Sinne des Wortes „Geschichte schrieben“.

Ein Blick auf das Gestern, Heute und Morgen

Das Jubiläum ist Anlass für uns, tiefer in genau diese Geschichte einzutauchen, die uns dorthin brachte, wo wir jetzt sind und einen Blick in die Zukunft zu wagen. Unser Ziel ist es, den Bedürfnissen der aktuellen Zeit gerecht zu werden, bevorstehende Aufgaben zu lösen und die Zukunft mitzugestalten. Mit unseren Mitarbeitenden. Und mit Ihnen.

Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns einen Blick auf das Gestern, Heute und Morgen zu werfen.

GRÜNDERJAHRE

Der unternehmerische Start von Gummiwerk KRAIBURG erfolgt in Kraiburg-Hart im Jahre 1947. Unter schwierigsten Bedingungen werden aus demontierten Maschinenteilen, die unter den Trümmern des Zweiten Weltkriegs vergraben liegen, Walzwerke zur Produktion von Gummimischungen errichtet.

1947 In diesem Jahr erfolgt die gesetzliche Eintragung der Firma Gummiwerk KRAIBURG GmbH in das Handelsregister Traunstein. Zu den ersten Produkten gehören Ballgummi und Reifenreparaturplatten. Doch schon in den kommenden Jahren zeichnet sich die Spezialisierung auf unvulkanisiertes Material ab.

ab 1950 Steigende Auftrags- und Produktionszahlen sowie der weltweite wirtschaftliche Aufschwung führen in den Folgejahren zum Kauf neuer Maschinen und dem Bau großzügiger Sozialräume. Neben der Ausweitung der Produktion werden innerhalb Deutschlands mehrere Vertretungen mit Auslieferungslagern aufgebaut und erste geschäftliche Kontakte im Ausland geknüpft.

 

1957 Umwandlung in die Gummiwerk KRAIBURG GmbH & Co. KG

Das Gummiwerk wurde aus mehreren ehemaligen Bunkern aufgebaut. Das Bild entstand ca. 1957.
Gummiwerk KRAIBURG im Jahr 1957.

WIRTSCHAFTLICHER AUFSCHWUNG UND EXPANSION

Durch konstante und gute Qualität, Kundenservice und einwandfreies Liefern erobert das Gummiwerk in den 60er Jahren einen festen Platz am Markt. Geprägt ist die wirtschaftliche Aufschwungsphase durch Investitionen und Modernisierung von Anlagen, Erweiterungen von Produktionsstraßen und Erhöhung von Kapazitäten.

1963 Fertigstellung der Planung für eine neue Halle zur Erreichung eines besseren Fertigungsablaufs.

1964 Gummiwerk KRAIBURG expandiert erstmals erfolgreich ins europäische Ausland. Ein neues Werk wird in Geretsberg/Österreich gegründet.

1965 Die letzten Umbauarbeiten werden fertiggestellt und es erfolgt die Inbetriebnahme.

1968 Erwerb eines neuen Werkes in Tittmoning, heutiger Standort der KRAIBURG Elastik und KRAIBURG STRAIL und Sitz der Verwaltung der KRAIBURG Relastec.

1968 Gründung der GEZOLAN AG.

Gummiwerk KRAIBURG expandiert erstmals erfolgreich ins europäische Ausland. Ein neues Werk geht in Geretsberg/Österreich in Betrieb.

DIE ERFOLGSGESCHICHTE GEHT WEITER

Das Gummiwerk KRAIBURG befindet sich stetig auf Wachstumskurs. Mit der Eröffnung der Gezolan AG expandiert das Unternehmen in die Schweiz. Das Wachstum bereitet den Weg für die spätere Internationalisierung und Diversifizierung in weitere Geschäftsbereiche, in denen die heutigen Sparten tätig sind.

1971 Eröffnung einer Niederlassung in der Schweiz, die heutige Gezolan AG.

1976 Zerstörung des Werkes in Geretsberg durch einen Großbrand. Bereits wenige Monate später entsteht durch das Engagement der Mitarbeitenden ein völlig neuerbauter Betrieb.

1979 Mit der HI-Rail Corp. als Handelsniederlassung in Chicago/USA beginnt der Aufbau der KRAIBURG Corp.

Gezolan AG, Dagmersellen/Schweiz

WACHSTUM UND FESTIGUNG

Die 80er bis Mitte der 90er Jahre sind geprägt von hohen Investitionen in die bestehenden Werke sowie der Erschließung und Expansion in den unterschiedlichen Anwendungen und Märkten. Die verstärkte Teilnahme an in- und ausländischen Messen unterstützt die positive Geschäftsentwicklung des Unternehmens. Die steigenden Mitarbeiterzahlen – vor allem im Waldkraiburger Werk – machen den Bau eines neuen Werkes nötig, das im Oktober 1989 feierlich eröffnet wird.

1987 Der Grundstein für das neue Werk wird gelegt.

1989 Bereits zwei Jahre nach Grundsteinlegung erfolgt der Umzug aus der Innenstadt ins Waldkraiburger Industriegebiet. Der neue Sitz des Unternehmens wird zum Symbol für das „Neue KRAIBURG“, das voll Schaffenskraft in die Zukunft blickt.

Grundsteinlegung für das neue Werk

INTERNATIONALE EXPANSION UND STANDORTAUSBAU 

Durch Unternehmensbeteiligungen in Europa und der Gründung von neuen Fertigungsstätten in den USA und Asien baut das Unternehmen seine Geschäftsbereiche aus, um eine Spitzenstellung in der Welt zu erreichen.

 

1991 Gründung der KRAIBURG Relastec in Salzwedel, um das entwickelte Verfahren zur nachhaltigen Herstellung und Recycling der KRAIBURG Produkte, aktiv umzusetzen und zu verankern.

1992 Ausweitung der Mischungsaktivitäten durch die Beteiligung an der Firma JEVSA in Barcelona. Ein Jahr später: Ausbau der Walzenfertigungsaktivitäten durch eine Beteiligung an der Firma LIGUM in Jablonec/Tschechien.

1993 Beginn einer neuen Produktion in Lisbon/USA für Bahnübergangsplatten.

1994 Produktionsaufnahme für Reifenrunderneuerung in Nila/Malaysia in Partnerschaft mit Goodway Rubber Industries. Zertifizierung der Betriebe nach DIN ISO 9001 bzw. 9002 Norm.

1996 Bereits seit den 1980er Jahren wird im Gummiwerk KRAIBURG an thermoplastischen Elastomeren entwickelt und der europäische Markt erschlossen. Mit der Gründung der KRAIBURG Malaysia 1996 wird das neue, vielversprechende Geschäftsfeld auch im asiatischen Markt erschlossen.

1997 Festakt zum 50. Betriebsjubiläum von Gummiwerk KRAIBURG. Erfolgreichstes Jahr seit Firmengründung mit 300 Mio. DM Umsatz.

1998 Spatenstich für das neue Sozialgebäude.

1996 KRAIBURG (M) in Malaysia gegründet.
JEVSA in St. Andreu de la Barca

INTERNATIONALISIERUNG UND AUSGLIEDERUNGEN

Aufgrund der stetigen Expansion der einzelnen Geschäftsfelder werden aus dem Gummiwerk KRAIBURG selbstständige Unternehmen gegründet und damit ausgegliedert. Das Geschäft in Asien wird mit der Eröffnung Verkaufsbüros in Korea und China weiter ausgebaut. Um der Stärke der Marke KRAIBURG Nachdruck zu verleihen und Synergien zu schaffen, werden die verschiedenen Geschäftsbereiche und eigenständige Unternehmen unter einem Mutterkonzern, der KRAIBURG Holding, gebündelt.

2000 Eröffnung des Verkaufsbüros in Korea.

2000 Gründung der KRAIBURG TPE.

2001 Montage der neuen Mischerlinie 5 – GK 320 E.

2002 Eröffnung des Verkaufsbüros in China. Abspaltung der Walzensparte vom Gummiwerk KRAIBURG in ein eigenständiges Unternehmen, der KRAIBURG Walzenfertigung, in Geretsberg.

2003 Gründung der STRAIL France SAS in Frankreich. Bau eines neuen Versandgebäudes für Gummiwerk KRAIBURG.

2005 Grundsteinlegung für den Produktionsstandort für Gummimischungen in Suzhou/China, der KRAIBURG Rubber Suzhou.

2005 Gründung der KRAIBURG Holding GmbH & Co. KG als Muttergesellschaft der KRAIBURG Gruppe mit den unterschiedlichen Firmen, die in Sparten organisiert sind. Das Gummiwerk KRAIBURG wird zur Sparte K.

2007 Aufnahme der KRAIBURG Bulgaria in Novi Iskar/Bulgarien für die Produktion von Gummimischungen in die Sparte K.

KRAIBURG TPE
Eröffnung von KRAIBURG Rubber Suzhou
Gründung der KRAIBURG Holding

FOKUS AUF KERNKOMPETENZEN

Infolge der Konzentration auf die Schwerpunkte baut das Gummiwerk seine Produktionsmöglichkeiten weiter aus und investiert in neue Maschinen. Nach der Weltfinanzkrise Ende der 2000er Jahre erholt sich das Unternehmen und verbucht 2014 als das bisher umsatzstärkste Jahr. Neben einer Vielzahl an Investitionen wird der Fokus verstärkt auf die nachhaltige Verbesserung der Energieeffizienz des Unternehmens durch ein systematisches Energiemanagement gelegt. 2013 folgt die Zertifizierung nach der DIN EN ISO 50001.

2014 Austausch des 1500 Kalanders durch den neuen Kalander 1600 nach über 40 Jahren. Inbetriebnahme eines Blockheizkraftwerkes zur umweltfreundlichen und effizienten Energieversorgung.

2015 Auf dem Dach des neuen Gefahrstofflagers und dem Hochregallager geht die erste Photovoltaikanlage zur Eigenstromproduktion ans Netz.

2016 Inbetriebnahme eines neuen Kautschukstrainers zur Herstellung von Mischungen mit höchster Reinheit sowie Ersatz eines alten Silikonextruders.

2017 Realisierung eines deutlich energieeffizienteren Kühlungskonzeptes mit der Grundwasserkühlung für die Produktions- und Lagerhallen.

2018 Eine vollautomatisierte Kleinkomponentenverwiegeanlage geht an den Start.

NEUE STRUKTUR UND STARKE PARTNERSCHAFTEN

Vor 75 Jahren als kleiner Mischbetrieb gegründet, hat sich das Gummiwerk KRAIBURG inzwischen auf dem Gebiet der Gummimischungen einen Namen gemacht. Das Unternehmen entwickelt und fertigt individuelle Lösungen für die Ansprüche von heute und morgen. Die Mischungen von Gummiwerk KRAIBURG überzeugen durch eine konstant hohe Qualität und Zuverlässigkeit.

Bei der Bedienung zukünftiger Trends setzt das Unternehmen noch stärker auf die Erfolgsfaktoren Know-how seiner Mitarbeitenden und starke Partnerschaften.

2015 geht die erste Photovoltaikanlage zur Eigenstromproduktion ans Netz
2016 Inbetriebnahme eines neuen Kautschukstrainers
2018 geht eine vollautomatisierte Kleinkomponentenverwiegeanlage an den Start

75 Years KRAIBURG – Das Jubiläumslogo

KRAIBURG ist ein Familienunternehmen mit Tradition seit 75 Jahren, immer im Einklang mit der Zeit und kontinuierlicher Entwicklung. Das 75-Jahre-Jubiläumslogo feiert den großen Erfolg des Unternehmens mit der Fähigkeit, sich anzupassen und zu verbessern.

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments